„Plutonia“ Ein Mysterium

Geschichte der Bruderschaft

Die Bruderschaft entstand aus den einzigen Überlebenden des großen Schattenkrieges, der über 25 Jahre lang wie eine Wolke des Todes über den Heimatplaneten, Plutonia hinweg zog. Fast alle Plutonianer sind bei dem Krieg ums Leben gekommen. Keiner war mehr sicher, als sich schließlich auch noch eine unbekannte Seuche wie ein Lauffeuer ausbreitete.
Die letzte Möglichkeit war die Rettung auf einen anderen, bewohnbaren Planeten, die Erde. Zusammen mit einigen wenigen auserwählten Menschen, formten sie die Bruderschaft von Plutonia. Dieser uralte Geheimbund hat sich über die Zeit, in die Tiefen der Region zurück gezogen. Bis heute suchen die uralten Hochlords der Bruderschaft einen Weg zurück in die Heimat zu finden. Dieser musste bei der Ankunft auf der Erde sofort dauerhaft versiegelt werden. Es hätte katastrophale folgen für die Erde gehabt, wenn auch nur ein Infizierter nachgekommen wäre. Das Einzige, was ihnen aus der Heimat geblieben ist, sind ein paar kryptische Artefakte. Um die Linie des Wissens über die Generationen nicht abbrechen zu lassen, werden regelmäßig neue Anwärter ausgebildet und auf die Probe gestellt.

Typische Eigenschaften von Plutonianern

Plutonianer versucht sich immer aus den Konflikten der anderen Fraktionen, heraus zu halten. Forschung und Bildung stehen im Vordergrund. Plutonianer lieben Gold, Smaragde und Vergnügung. Schon junge Plutonianer entwickeln schnell eine gewisse Strahlungsresistenz

Forscher: Basierend auf den alten Künsten der Hochlords sind die Forscher einer der Grundpfeiler der Bruderschaft. Auf der Suche nach neuen Ressourcen und Energiequellen, erleben die Forscher immer wieder neue Abenteuer und müssen sich zahlreichen Herausforderungen stellen. Wer jedoch denkt, Forscher seien nur zum experimentieren mit Plutonium geschult, liegt falsch. Im laufe des Studiums entwickeln die Anwärter Fähigkeiten mit dem Umgang, Gewinnung und Verwertung von radioaktiven Stoffen. Sei es durch Expeditionen für die Beschaffung neuer Gegenstände, für die Entwicklung oder um Feldforschungen anzustellen. Die kontinuierliche Wartung der Plutonianischen Anlagen liegen fest in der Hand der Forscher, um für Sicherheit und Funktionserhalt zu sorgen. Die Forscher sind nicht gerade für ihre Kampfkünste bekannt. Sie werden Gefechte vermeiden. Jedoch kommen ihre hochentwickelten Waffen den Schattenkriegern der Bruderschaft zu Gunsten. Stell dich den Aufgaben, um das Wissen der Bruderschaft zu festigen.

Schattenkrieger: Die Schattenkrieger sind eine kleine elitere Gruppe von speziell ausgebildeten Kämpfern, welche den bewaffneten Arm der Bruderschaft von Plutonia bilden. Zu ihren Aufgaben zählen unter anderem die Auskundschaftung und Spionage von Positionen und Personen, Ausführung von Attentaten auf die vorher observierten Personen, sowie die Ausschaltung von Einrichtungen und technischen Anlagen durch Sabotage. Um den kommenden Aufgaben gewachsen zu sein, unterziehen sich die Schattenkrieger immer wieder den schwersten Prüfungen und absolvieren ein hartes Training, wodurch sie Kampftaktiken und Fähigkeiten erlernen, welche sie zu einer menschlichen Waffe transmutieren. Gleichzeitig stellt der Schutz und die Bewachung der plutonianischen Einrichtungen vor feindlichen Saboteuren und Spionen ebenfalls einen wichtigen Aufgabenbereich der Schattenkrieger dar. Hierfür stehen ihnen die ausgeklügelten Waffen zur Verfügung, welche ihnen von der Forschungsabteilung zur Verfügung gestellt werden. Dies und die anspruchsvolle Ausbildung, welche nicht alle Anwärter überstehen werden, macht den Beitritt zu dem elitären Kreis der Schattenkrieger sehr attraktiv, aber auch zum gefährlichsten Weg innerhalb der Bruderschaft von Plutonia. Stell dich den Herausforderungen, um die Stärke der Bruderschaft zu festigen.

Die Zitadelle der Bruderschaft: Über den Tempelkomplex ist bisher nur sehr wenig bekannt. Die Zitadelle liegt tief im Wald verborgen. Das Gebiet, auf dem die alten Gebäude stehen ist hochgradig radioaktiv verstrahlt, als Folge der Experimente und Tätigkeiten dort. Es ist der Bevölkerung ohne geeignete Schutzmaßnahmen unmöglich das Gebiet zu betreten ohne schwere körperliche Schäden oder gar den Tod davon zu tragen. In dem verborgenen Komplex befinden sich die Forschungs-, Versorgungs und Ausbildungstrakte, die den unterirdischen Zitadellenkern umschließen. Hier wird den Anwärtern das Wissen und die Fertigkeiten der alten Plutonianer überliefert. Zum Ausgleich entgegen der täglichen Stressbedingungen, bietet die Zitadelle allen Plutonianern und deren Anwärtern abwechslungsreiche Aktivitäten wie Sonnen-Tai-Chi oder das gemeinsame Einfangen, entlaufener Forschungsprojekte an.

Casino – Paradise City: Das Casino befindet sich im Dorf Neuanfang. Gerne halten sich hier die Plutonianer auf und spielen Black Jack oder Poker. Auch der Automatenspieler wird seine Freude an dem “Plutonium Pusher”- und dem “Grab’n Mission” Automaten haben. Natürlich wird hier kein Pay2Win betrieben sondern nur das Glück des Kunden auf die Prüfung gestellt. Oft werden hier ausgefallene Wettkämpfe an diesem Jahrmarkt ähnlichen Ort veranstaltet mit wundersamen Preisen. Zu den beliebtesten Veranstaltungen zählt “Spiel um dein Leben” moderiert von Richi Diamond und Tiberius Needful als Co. Moderator. Dieses Spieleparadies ist gleichzeitig auch erster Anlaufpunkt für Menschen, die mit den Plutonianern in Kontakt treten und sich deren Aufgaben stellen möchten. Über die Zeit und mit der Erfüllung von verschiedensten Quests kann man so tiefer in die Welt von Plutonia eintauchen und ihre Macht, Gebräuche, Rituale und Forschungen kennen lernen. Wurden dabei genug Anerkennung gesammelt, besteht auch die Möglichkeit, selbst ein Teil von Plutonia zu werden.

Dir muss folgendes klar sein: Überlege dir genau, welche Gegenstände du mit auf das Feld nimmst. Weniger ist manchmal mehr. Die Gegenstände, die du mit auf das Spielfeld bringst, sind automatisch ingame Items und können teilweise geplündert werden, wenn sie unbewacht sind oder du stirbst. Du wirst viele unterschiedliche Gegenstände während des Spiels bekommen mit denen du eigenständig die gestellten Quests und Rätsel lösen musst. So kannst du nach und nach die verschiedenen Spezialitems der Fraktion für dich freischalten. Es ist nicht vorgesehen, dass du Zwischendurch das Spielfeld verlässt. Du darfst KEINE BBs mit auf das Spielfeld nehmen. Du erhältst Tracer BBs durch Missionen. Deine Waffe sollte hierfür einen Tracer haben. Alle Anwärter werden am 20.06 um 18:00 Uhr in der OFFZONE abgeholt und mit Transportfahrzeugen zum Tempel von Plutonia gefahren. Dort beginnt das 48 Stunden Spielerlebnis.