Die Geschichte hinter der WOC

Was ist die World-Of-Conflict ?

Die WOC ist ein Living Larp, MilSim, Airsoft Event, oder einfach nur ein mega-geiles Event, das wie das Eintauchen in eine ganz eigene Welt ist.

Im Juni 2018 fand die erste WOC statt. Dank der WOC Familie (SupportTeams, Orgas, Sponsoren, Spielerteams, jedem einzelnen Spieler auf der WOC 1.0) war am Ende des Events eigentlich nicht wichtig, wer gewonnen hat, sondern wann diese einzigartige Geschichte weitergeht.

Und bald ist es soweit, die Welt der WOC 3.0 öffnet im Juni 2021 auf einem neuen „Spielfeld“ in der CZ / Tschechischen Republik wieder ihre Pforten. Das neue Spielfeld hat eine Geländegrösse von ca. 400 Hektar und dürfte einigen von euch von der Lizzard und Protector bekannt sein.

Das neue „Eventgelände“ ist weitläufig und durch ein Strassennetz sehr gut für den Einsatz von „InGame Fahrzeugen“ geeignet.

Die WOC 3.0 wird ein Spielerlebnis mit allen Sinnen sein.  Nach der Kernspielzeit von ca. 36 Stunden werdet ihr am Arsch und todmüde sein. Trotzdem werden euch die in der WOC erlebten Momente, mit einem Glücksgefühl und Adrenalin aufputschen.

Das Wichtigste, Ihr seit Teil dieser Welt. Seid für alles offen und intuitiv, strengt euch an, schaltet auch mal euren Grips ein, probiert einfach mal Dinge aus und lasst euch berauschen.


Fraktionen:
Derzeit gibt es zwei gegnerische Hauptfraktionen das „JTG CORP“ als militarische Fraktion und die „LOST RAIDERS“.

Ferner gibt es noch eine kleine „Söldnertruppe“ die in der Handelsstation, meistens in der Moonshinebar zwecks Anwerbung angetroffen wird.

Die WOC ist manchmal wie das pure Leben und ihr müsst mit unvorhersehbaren Dingen, Situationen, Gegebenheiten und vor allem Veränderungen rechnen. Denkt immer daran: Ihr schreibt eure Geschichte selbst und könnt vieles erlangen, bewirken, verändern, gewinnen, verlieren und wieder neu aufbauen.

Nutzt die Zeit, die euch gegeben ist und macht was draus.
Wichtig: Immer dran denken, Veränderung ist das halbe Leben.

Charly von JTG